Ansprechpartnerin

Nora Künkler
Projektkoordinatorin
Tel.: 0331-971 64 853
nora.kuenkler(at)naturschutzfonds.de


Vogelperspektiven an der Elbe


Faltblatt "Vogelperspektiven" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg

Mit einer Neuauflage des Faltblattes "Vogelperspektiven" bieten die Naturwacht Brandenburg und das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Brandenburg spannende Informationen zur Vogelbeobachtung. Auf eigene Faust können Besucher mit dem Faltblatt in der Hand die Vogelwelt an der Elbe entdecken. Eine großformatige Karte zeigt die Haltepunkte Natur im Biosphärenreservat und bildet gleichzeitig das Radwegenetz ab.

Bezugsquelle sind die Besucherinformationszentren in Lenzen und Rühstädt, Touristeninformationen oder direkt HIER als PDF-Datei (1,5 MB) - einfach auf das Bild klicken.

Ein Faltblatt als Wegweiser durch die Vogelwelt im Biosphärenreservat.


Spannende Einblicke

Die Kombination der Informationen ermöglicht schonenden Naturtourismus und garantiert spannende Einblicke in das international bedeutende Vogelschutzgebiet entlang des großen Flusses. Nicht ohne Grund ist das Biosphärenreservat gleichzeitig europäisches Vogelschutzgebiet im Netz Natura 2000. Hier rasten jährlich mehrere tausend Gänse, Singschwäne und Watvögel auf ihrem Weg nach Süden oder zurück in die Brutgebiete in Nordeuropa. Kranich, Storch und Seeadler brüten zahlreich im Gebiet. Raritäten wie der Große Brachvogel finden hier letzte Rückzugsräume.

Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - ein Eldorado für Vögel (Foto: Jan Schormann)


Kunst und Natur

Großer Brachvogel gezeichnet von Roland Grasse
Großer Brachvogel gezeichnet von Roland Grasse

Herzstück des Faltblattes sind Schwarz-Weiß-Zeichnungen der Potsdamer Künstler Roland Grasse (http://www.rd-höhne.de), Nadine Conrad (http://www.nadineconrad-postproduction.de) und Andreas Gulan. Kurztexte informieren über die besten Beobachtungszeitpunkte für bestimmte Vogel- arten und ergänzen die Zeichnungen. Bis Ende September sind die sehenswerten Illustrationen als großformatige Drucke in der Ausstellung "Vogelperspektiven" im Besucherzentrum Rühstädt zu sehen.


Entstanden ist das Faltblatt im Rahmen des Projekts "Entdecke Brandenburgs Naturschätze - Mit dem Ranger Natura 2000 erleben" der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg. Im UN-Dekade Projekt machen die Ranger der Naturwacht Brandenburg Biologische Vielfalt unmittelbar erlebbar und gehen mit den Besuchern auf Entdeckertour. Die Veranstaltungen der Naturwacht werden dabei durch Informationsangebote wie das Faltblatt sinnvoll ergänzt.


Gefördert wird das Projekt aus Mitteln der Europäischen Union und der GlücksSpirale. Dass die Fördermittel, die zur Entwicklung des ländlichen Raums bestimmt sind, auch in der Region bleiben, freut alle Akteure besonders. So konnte ein Grafikbüro im Biosphärenreservat mit der Gestaltung  des Faltblatts beauftragt werden.

Nach oben